Bei bestem Sonnenschein bummelten die ersten Besucher der LiveART bereits gegen 11 Uhr durch die Ausstellung in der Luminaden. Um 13 Uhr wurden dann bereits die Parkplätze in der City knapp und die Fußgängerzone füllte sich zusehends.

Viele Gäste – darunter zahlreiche Familien – hatten sich offenbar schon zum Mittagessen oder Brunch in den Cafés der City getroffen und Ihren Nachmittag mit der Familie in Wiesdorf verbracht.
Die Künstlerausstellung der LiveART hatte viel zu bieten und lockte zahlreiche Interessenten an. Initiatorin Petra Müllewitsch ist begeistert vom Zuspruch und den deutlich gestiegenen Besucherzahlen. Und tatsächlich – zeitweilig war auf der Schrägstraße und im Atrium der Luminaden kaum mehr ein Durchkommen möglich. Die Ausstellung der verschiedensten Leverkusener Künstler die in diesem Jahr bereits zum 3 Mal stattfindet, zog sich quer durch die Luminaden und sorgte für viele positive Besucherreaktionen. Ein Passant kommentierte die Veranstaltung als „Bereicherung für Leverkusen“, ein tolles Feedback für Petra Müllewitsch und Ihre Künstlerkollegen. Während die sich quer durch die Luminaden ziehende Ausstellung auf zahllosen Staffeleien und Tischen die gestalterischen Künste der Leverkusener Künstler präsentierte, sorgte das Bühnenprogramm im Atrium für die akustische Untermalung. Besonderes Highlight war hier unter anderem der Auftritt der afrikanischen Trommlergruppe „Assaman“ die die Luminaden zum Beben brachten und viele neugierige Passanten zum Stehenbleiben veranlasste aber auch Junodori, HonigMut und das Junge Musical Leverkusen wussten das Publikum zu begeistern.

Auch von einigen Verkaufserfolgen der Künstler weiß Müllewitsch zu berichten.

Auch die Händler der Wiesdorfer City zeigen sich zufrieden. Tausende Besucher strömten durch die City, die Luminaden, den Wiesdorfer Platz und die Rathausgalerie. Das Center füllte sich bereits frühzeitig, so dass die Galerie ab 13 Uhr durchgehend gefüllt war. Die Erwartungen der Händler wurden übertroffen.

Beim Kinderschminken konnte sich jedes Kind sein Lieblingsmotiv aufs Gesicht malen lassen. Die kabellose Band sorgte für gute Stimmung und die frühlingshaften Stelzenläufer erfreuten sich großer Beliebtheit bei Groß und Klein.

Auch in der Galeria Kaufhof war nicht nur beim Waffelbacken durchgängig Hochbetrieb. Das gute Wetter und die milden Temperaturen machen Lust auf Frühling und die neue Frühjahrsmode, so dass auch der im Laufe des Nachmittags einsetzende Regen die Stimmung nicht trübte.

Alles in allem blicken wir zufrieden auf eine gelungene Veranstaltung und einen gelungenen Sonntag.

Pressestimmen:

Rheinische Post, Die City brummt bei Live-Art und Sonntagsöffnung (06.03.2017)

Leverkusener Anzeiger, Verkaufsoffener Sonntag lockte viele Kunden nach Wiesdorf (06.03.2017)

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterEmail this to someoneShare on LinkedIn